Ergebnisse Jugend Saison 2014/2015


U 15 Mädchen werden hessischer Vizemeister im Hessen Jugend Pokal

Nachdem die Mädchen der HTS am 01.03.2015 die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft in dieser Altersklasse bei eigenem Turnier in Homberg knapp verpasst hatten, bestand nun am Sonntag, den 22.03.2015 beim Hessen Jugendpokal in Eschwege die Möglichkeit sich zu revanchieren.

Diese Revanche ist mit der hessischen Vizemeisterschaft sehr gut gelungen. Bei diesem Turnier traten in Eschwege              12 Mannschaften an. In der Vorrunde trafen die Homberger Mädchen auf Eintracht Frankfurt und den späteren Sieger           SC Königstein. Gegen die Mädchen aus Frankfurt konnte im Auftaktspiel ein 2:1 Sieg erreicht werden. Im zweiten Spiel gegen den SC Königstein verlor man knapp mit 1:2 Sätzen und 53:62 Ballpunkten. Im nachfolgenden Überkreuzvergleich wartete die aus der Landesliga bekannte Mannschaft aus Rauschenberg. Hier hatte man ein ausgeglichenes Ergebnis, wobei zwei Spiele gewonnen und zwei verloren wurden. In diesem Match bewahrten die Homberger Mädchen die Spielruhe und siegten knapp aber verdient mit 2:1 Sätzen. Mit diesem Sieg hatte man sich für das Finalturnier um die Plätze 1 - 3 qualifiziert. In dieser Meisterschaftsrunde trafen die Mädchen im ersten Spiel auf die Mannschaft aus Rüsselsheim. Gegen diesen Mannschaft wurde im Turnier am 01.03.2015 in Homberg knapp mit 1:2 Sätzen verloren, was eigentlich zur Nichtqualifikation zur Hessen Meisterschaft führte. In Eschwege gelang nun mit einem deutlichen 2:0 Satzerfolg die Revanche. Mit starken Aufschlägen, guter Feldabwehr und Angriff wurde ein deutlicher Sieg errungen. Im letzten Spiel des Tages um die Hessenmeisterschaft fehlte nach anstrengendem Turnier, es waren bereits sieben Stunden gespielt, die Konzentration und man unterlag deutlich mit 0:2 Sätzen. Mit dieser hessischen Vizemeisterschaft im Hessenjugendpokal kehrten die Schützlinge von Anton Ridinger nach Homberg zurück.

Endergebnis des HJP: 1. SC Königstein; 2. TS Homberg; 3. ZG Rüsselsheim; 4. TSV Auerbach; 5. VG Eschwege II;                    6. ASV Rauschenberg; 7. Eintracht Frankfurt; 8. VSG Dieburg/Münster 9. Biedenkopf-Wetter-Volleys II. Für die HTS spielten:  Melissa Schwarzkopf; Jeanette Vetter; Jennifer Hüsing; Juliane Dorsch; Angelika Sislak.

U 15 Qualifikation zu Hessen Meisterschaft am 01.03.2015 in Homberg

Ergebnis:1. VG Eschwege I; 2. VC Wiesbaden II; 3. B-W-Volleys; 4. HTG Bad Homburg; 5. SC Königstein; 6. TG Rüsselsheim; 7. ASV Rauschenberg;  8. VSG Dieburg/Münster; 9. TS Homberg.                                                                     Der Knackpunkt  für die Nichtqualifikation und für das schlechte Abschneiden lag im Überkreuzvergleich mit der TG Rüsselsheim was mit 1:2 Sätzen und 54:57 Ballpunkten verloren wurde. Bei den dann folgenden Spielen um die Plätze 7 - 9 war die Konzentration dahin und man verlor gegen Rauschenberg und Dieburg/Münster mit jeweils 1:2 Sätzen.    

U 16 Mädchen am 15.02.2015 in Homberg

U 16 Mädchen verpassten knapp die Qualifikation zum Hessenjugendpokal 

Am Sonntag, den 15.02.2015 richtete die HTS die Qualifikation zum Hessenjugendpokal für die weibliche Jugend U 16 aus. Die Mädchen belegten den dritten Platz und verpassten damit knapp die Qualifikation für das Hessenfinale.

Die Homberger Mädchen trafen im ersten Spiel auf den Bezirksligameister Nord den TV Fulda Horas. In einem ausgeglichenen und spannendem Spiel verloren die Mädchen von Trainer Anton Ridinger unglücklich in zwei Sätzen mit dem denkbar knappsten Ergebnis von 23:25 und 25:27. Die Eigenfehlerquote bei den Aufschlägen war zu hoch und leider waren die Spielerinnen anscheinend noch nicht richtig wach. Durch diese Niederlage war der 2. Platz, der zum Erreichen des Hessenfinales benötigt wurde, leider schon in weite Ferne gerückt. Im zweiten Spiel trafen die HTS`ler auf den späteren Turniersieger die Biedenkopf-Wetter-Volleys. Mit gutem Annahmespiel und eigenem Spielaufbau wurde der erste Satz leider mit 24:26 verloren. Im zweiten Satz war die Eigenfehlerquote bei den Aufschlägen zu hoch und so wurde dieser Satz auch mit 21:25 an die körperlich größeren BW-Volleys abgegeben. Im dritten Spiel trafen die Mädchen auf die aus der Bezirksliga bakannte Mannschaft des  ASV Rauschenberg. Durch einen klaren 2:0 (25:13/ 25:23) Erfolg wurde der dritte Platz gesichert. Für die HTS kamen zum Einsatz: Jana Butsch, Juliane Dorsch, Elisabeth Dupper, Jaenette Fetter, Jennifer Hüsing, Eva Kray, Nadine Muschalla, Melissa Schwarzkopf.








Siegerehrung der HTS durch Bürgermeister Dr. Nico Ritz                Siegerehrung mit Bürgermeister Dr. Nico Ritz u. G.Schmidt                                                                                                              2. TV Fulda-Horas     1. BW-Volleys     3. TS Homberg                                                                                                                                                          


U14 wird 5. bei der Qualifikation für den Hessenjugendpokal in Frankenberg

(07.02.2015)

C. Gräfenhain (2), A. Blumenauer (7), A. Sisiak (8), K. Sluzschiz (9), E. Kvashnin (1)

Homberger U 14 belegt Platz 5 bei der Qualifikation zum Hessen-Jugendpokal in Frankenberg 

Die Homberger U 14 Mädchen der Jahrgänge 2002/2003 traten beim Quali-Turnier zum Hessenjugendpokal in Frankenberg an und belegten unglücklich nur den 5. Rang.

In der Vorrunde siegte die Mannschaft zunächst sicher gegen den TV Salmünster (25:19; 25:20), wobei sichere Angaben von K. Slutschiz und das gute Aufbauspiel von A. Sisniak die Grundlage bildeten. Im ersten Satz kam dabei erstmals A. Blumenauer bei einem Turnier zum Einsatz und machte ihre Sache gut.

Im zweiten Vorrundenspiel gegen Gastgeber Frankenberg verloren die Homberger nach Gewinn des ersten Satzes unglücklich, insbesondere auch deshalb, weil es den routinierteren Spielerinnen nicht gelang, ihre Leistung durchgehend abzurufen (25:12; 19:25; 11:15).

Bei einem Sieg gegen Frankenberg hätte die Mannschaft den TV Lieblos als Gegner gehabt und sicher die Endrunde und mindestens Platz 3 erreicht. So aber setzte es gegen den späteren Sieger vom TV Balhorn eine deutliche Niederlage (7:25; 14:25).

In den Platzierungsspielen um die Ränge 4 - 6 wurde dann gleich der TV Lieblos deutlich geschlagen (25:22; 25:20); dabei fügte sich Debütantin C. Gräfenhain problemlos ein und zeigte, dass sie in der Schul-AG bei Trainerin Conny Schwalm schon viel gelernt hat.

Abschließend spielte das Homberger Team gegen die TSG Elgershausen und unterlag den körperlich und spielerisch noch überlegenen Gegnerinnen (19:25; 19:25).

Im Endergebnis ein zufriedenstellender Platz 5 für den Jahrgang 2002/2003 aus Homberg.

Es spielten: A. Blumenauer, C. Gräfenhain, E. Kvashnin, A. Sisiak und K. Slutschiz.

Endergebnis: 1. SV Balhorn; 2. TV Weiterode; 3. TSV Frankenberg; 4. TSG Elgeshausen; 5. TS Homberg: 6. TV Lieblos;        7. TV Salmünster  8. TV Jahn Kassel; 9. TV Groß Karben         

U14 Bezirksliga Nord (2002 u. jünger)

1. TV Weiterode Pkt: 20:4 Sätze 22:6                                                                                                                                            

2. SV Balhorn    Pkt: 20:4 Sätze 21:5

3. TS Homberg  Pkt: 12:12 Sätze 12:14

4. TV Jahn Kassel Pkt: 6:18 Sätze: 7:19

5.  TSG Elegershausen Pkt: 0 :24 Sätze: 1:24

U 15 Landesliga Nord (2001 u. jünger)

1. VG Eschwege Pkt: 18:0 Sätze 18:0

2. TS Homberg   Pkt: 12:6 Sätze 12:7

3. VfL Bad Arolsen Pkt: 6:12 Sätze 7:13

4. SSC Vellmar Pkt: 0:18 Sätze 1:18

U 16 Bezirksliga Nord  (2000 u. jünger)

1. ASV Rauschenberg Pkt: 22:2 Sätze: 22:3

2. TS Homberg             Pkt: 20:4 Sätze: 21:4

3. TV Battenberg          Pkt: 10:14 Sätze: 10:17

4. TG Wehlheiden        Pkt: 6:18 Sätze: 7:19

5. TV Jahn Kassel       Pkt: 2:22 Sätze: 5:22

U 13 Hessenmeisterschaften Samstag, den 20.03.2013 in Homberg

             

Siegerehrung Hessische Meisterschaft: 2013

hintere Reihe: links: 3. Platz VG Eschwege, Mitte: 1. Platz TuS Löhnberg, rechts: 2. Platz VC Wiebsbaden.

Bildmitte: HTS Mädchen Nr.5 Jennifer Hüsing, Nr.10 Kristi Kubesova, Nr.7 Jaenette Fetter, Nr.2 Melissa Schwarzkopf

Endergebnis; TuS Löhnberg; 2. VC Wiesbaden II; 3. VG Eschwege; 4. TSV Bleidenstadt; 5. SSC Vellmar; 6. HTG Bad Homburg 7. TS Homberg 8: VC Wiesbaden I; 9. TV Wetzlar; 10. TV Bad Schwakbach; 11. ASV Rauschenberg; 12. TG Rüsselsheim.