Homberger Neujahrsturnier 03. 01. 2015

Erstmals konnte das Turnier samstags veranstaltet werden; die Folge war, dass unter den 12 Mannschaften auch Gäste aus Jena, Göttingen und dem südhessischen Okriftel angereist waren. Dafür vermissten wir gute Freunde aus Steinatal, Oberurff und Berfa.

Die eigene Teilnahme war durchwachsen, immerhin langte es zu einem 7. Rang.

 1 FVC Gießen              11   0     200 : 142
 2 Montagsmaler           10   1     215 : 184
 3 AroMars                     9   2     214 : 138
 4 Volleyball Flüsterer      8   3     209 : 164
 5 Buchonia Fulda           6   5    183 : 178
 6 CVJM Walburg            5   6    195 : 183
 7 Homberg Highlander    4    7    176 : 204
 8 TV Okriftel                 3    8    173 : 201
 9 Flying Pinguins           3    8    165 : 205
10 MT Melsungen           3    8     162 : 202
11 6 er Träger                 2    9     162 : 207

Besonderer Dank geht von hier nochmal an die Turnierleiterin, Isabell Möller, die das Turnier neben Ihrem Studium grossartig organisiert hatte.

Hier ein Bild der beteiligten Highländer :

und noch eine Szene :

  


Homberger  Neujahrsturnier am 05.01.2014

Die Highländer  stehend: Klaus, Kurt, Sheree, Kai                                                                        knieend: Rudi, Anton, Robin, Karina                                                         

aktiver Block:  Anton und Robin

Turnierleitung: Isabell Möller und Jörg Gräfenhain (nicht im Bild)



Turnier in Reichensachsen, 11. Mai 2013 : 

Direkt nach dem Aufbau des Beachfeldes haben wir am 12. Wichtelblockerturnier des SV Reichensachsen durchaus erfolgreich teilgenommen.

Hier ist der Bericht der Veranstalter zum Turnier, und dem muss eigentlich nichts hinzugefügt werden, ausser, dass 2 unserer Vereins - Mitspieler bei Jenissei spielten . . .  :

In der Mannschaft haben mitgespielt :

Lukas und Klaus,

Marita, Isabell, Sheree, Robin und Steffi


und hier noch ein Eindruck von unserem Spiel :




Achtungserfolg beim 30. Methusalem - Turnier in Hann. - Münden


Am 16. März haben wir  gewohnt locker die geforderten 180 Jahre Lebensalter   zusammengebracht, die man braucht, um beim 30. Methsalem - Turnier mitzuspielen (nur noch ein paar Jahre, dann machen wir das zu dritt ..).


Aus der Vorrunde sind wir als Gruppenerste in die Endrunde um den 1. Platz gestartet.

Dort warteten unsere Lieblingsgegner aus Oberurff und Gotha. Gegen die starken, aber auch stark  meckernden Oberurffer mussten wir einen Satz abgeben, gegen die offensichtlich erstarkten "Hoch das Ding Gotha" ,  die auch noch mit nur einer Frau und knapp über 180 ..  zu fünft auftraten. Da haben wir nochmals 2 Sätze gelassen.

Mit einer äusserst geringen Differenz von 2 Punkten hinter Oberurff  und dem Turniersieger Gotha haben wir uns als Dritter wieder in der Spitzengruppe platzieren können.


Übrigens : die erste Teilnahme der Homberger ist für 1990 verbürgt .. 

Beim Turnier mitgespielt haben : 

Isabell, Anton, Kurt und Sheree

Dennis, Julia, Rudi und Klaus


und noch  ein Bild mit viel Bewegung : 


Die Hobbymannschaft "Homberger Highländer" belegt den 4. Platz bei Methusalem Turnier in Hann. Münden am 18.03.2012 von 12 gestarteten Mannschaften

Spielmodus: Die Mannschaft musste mit zwei Frauen zusammen 180 Jahre auf das Feld bringen. Männer > 60 Jahre galten als Frau. Darum musste der Senior der HTS Gerhard als Frau spielen, da mit Isabell nur eine Frau mitgereist war.

Gleich zu Beginn in der Vorrundengruppe trafen die Highländer auf den späteren Turniersieger DJK Oberurff. Dieses Lokalderby in fremder Halle ging dann leider nach gutem Spiel mit 0:2 Sätzen verloren. Alle anderen Spiele der Vorrunde wurden klar mit 2:0 Sätzen gewonnen. Nach belegen des 2. Platzes in dieser Vorrunde spielte man in der Endrunde gegen  die weiteren Zweitplatzierten der insgesamt 3 Vorrundengruppen. In dieser Endrunde wurde die Begegnung gegen den Gatsgeber TSG Hann.Münden klar mit 2:0 Sätzen gewonnen. Im zweiten Spiel dieser Endrunde trafen die Highländer auf die ACT Kassel. In diesem Spiel trennte man sich nach sehr gutem Spiel mit 1:1 Sätzen. Da die ACT auch mit 1:1 Sätzen gegen die TSG spielte belegten die Highländer in der Endabrechnung mit 3:1 Sätzen den            4. Platz vor ACT Kassel                                                                                                                                                                                  Im Nachgang war unser Mannschaftsführer und "Hans Dampf" Kurti mit dieser Platzierung zufrieden trauerte aber immer noch der Auftaktniederlage gegen Oberurff nach.        

zum Einsatz kamen: Bernd Wenk; Lukas Rückert; Rudi Happe; Kai Sonnenhol;                    Gerhard Schmidt; Kurt Günter; Isabell Möller                               

16 Mannschaften bei Neujahrsturnier der HTS am 08.01.2012 in der Großsporthalle Homberg

Die Kuchenverkäufer Kurt u. Bernd                      Spielszene

Highländer der HTS belegen 4. Platz bei Turnier am 19.11.2011 in Oberurff

Homberger Highländer belegen erneut den 2. Platz beim Methusalem Turnier bei der TSG Münden in Hann.Münden

Wie gewohnt wurde ganz locker die Zugangsberechtigung (180 Jahre Lebensalter auf dem Feld) geschafft. Sowas machen wir locker mit vier Jungs!!

Der Modus bestimmte drei Vorrundengruppen mit je vier Mannschaften und eine Hauptrunde mit vier Gruppen der je den Gleichplatzierten. Gespielt wurden jeweils zwei Sätze bis 20.

In der Vorrunde wurde im ersten Spiel wie üblich  ein Satz nach Oberurff verschenkt. Die anderen Gegner waren weniger problematisch, so dass wir um die Platze 1 - 3 spielten.

In der Endrunde scheiterten wir zwar an der jungen, aber starken Mannschaft der "ACTheken" aus Kassel, konnten uns aber gegen die "Schaumschläger" aus Berlin behaupten.

Also wie immer: wir fahren nach Hann.Münden und werden Zweiter(früher mal 1. oder 4.)

Leider hatte unser alter Lieblingsgegner "Hoch das Ding Gotha" kurzfristig abgesagt. Das Treffen wäre eventuell spannender geworden.

 

Die erfolgreiche Mannschaft des Turniers.

obere Reihe: Isabell Möller, Carina Koch, Anna Gebers, Klaus Mienert                                                                                           untere Reihe: Günter Kolbe, Rudi Happe, Kurt Günter

Bilder vom Turnier 

  

Abgriff von Günter                                           Block von Kurt                                           Block von Anna

 

Neujahrsturnier am 06.01.2011 mit 12 Mannschaften

Homberger Turnerschaft
Neujahrsturnier vom 08.01.2011 Tabelle

                                    Sp.     s     u n           Sätze           Punkte        Diff
01 Die Kugelblitze       11       11   0 0            11              253:161     92
02 6 Richtige               11       9    0 2               9               245:171     74
03 Berfer Flöhe           11        8    0 3              8               237:194     43
04 Jolly Jumpers        11        8    0 3              8               233:210     23
05 Blockbusters          11       7    0 4               7              235:198     37
06 CJD Oberurff 1       11        7    0 4               7             229:205      24
07 Die Petzel               11        6    0 5              6              223:195     28
08 CJD Oberurff 2       11        3    0 8              3              195:230     -35
09 Hohlblocks             11       3    0 8               3             175:239     -64
10 MT Melsungen        11       2    0 9               2              176:243    -67
11 Tuspo Ziegenhain   11       1    0 10             1             185:243    -58
12 Highländer              11       1    0 10             1               50:247    -97


Spieler und Spielerinnen  der beiden HTS Mannschaften die am Neujahrturnier teilgenommen haben mit Turnierleiter Kurt Günther (rechts).

Hobbymannschaft

Homberger Highländer belegen 2. Platz bei Methusalem Turnier bei der TSG Münden in Hann. Münden.                                                                                                                                                    Das erste Kriterium zur Teilnahme an diesem Turnier bewältigten die HTS Hobbygruppe problemlos. Teilnahmebedingung an diesem Methusalem Turnier war die Vorgabe von 180 Jahren für die Mannschaft. Mit 300 Lebensjahren waren die Highländer sicher mit die älteste Mannschaft auf dem Turnier. Verstärkt durch unsere frühere Mittelangreiferin der HTS Landesliga Mannschaft aus den 90 Jahren Ele Lippek, die bei diesem Turnier ihr Können auch als Zuspieleren unter Beweis stellte, spielte die Mannschaft um Mannschaftsführer Kurt Günther sehr beständig und stark im Angriff.                                                                                                                                                                                               In der Vorrunde hatten die Highläder es mit den Mannschaften vom TSV Giemaden 2:0 (40:24) - gespielt wurden immer zwei Sätze bis 20 Punkten - und der TSG Hann.Münden II 2:0 (40:19) zu tun und beendete die Vorrunde mit dem 1. Platz. Somit hatte man von den gestarteten 10 Mannschaften schon den 4. Platz sicher. In der Endrunde, spielten die jeweils Gruppenersten und der 2. aus der vierer Vorrundengruppe jeder gegen jeden den Turniersieger aus. Im ersten Spiel dieser Endrunde trafen die Highländer nach einer sehr langen Pause auf den Gastgeber TSG Hann.Münder I und verloren den ersten Satz mit 17:20, da zu wenig Bewegung im Spiel war. Der zweite Satz wurde dann deutlich mit 20:13 gewonnen. Ergebnis: 1:1 (37:33) Der zweite Gegner der SV Oberode wurde mit 2:0 (40:21) besiegt. Im letzten Spiel des Tages, gegen den späteren Turniersieger TS Hallstatt, verloren die Highländer trotz gutem Spiel den ersten Satz deutlich mit 11:20. Im zweiten Satz steigerten sich die Mannschaft und besiegten den bis dahin satzverlustfreien Gegner mit 20:16 Punkten.                                                                                                                                                                              Im Angriff spielten die Highländer mit unserem längsten Kurt Günther, dem umsichtigen Rudi Happe, dem routinierten Bernd Wenk und unserem jüngsten mit dem härtesten Angriff Robin Wittenborn. Im Spielaufbau kamen Ele Lippek und der Senior Gerhard Schmidt, der die zweite Vorgabe des Turniers erfüllte, Männer über 60 Jahren zählten als Frau, da immer zwei Frauen auf dem Feld stehen mußten, zum Einsatz                                                                                             Ergebnis des Turniers: 1. TS Hallstadt; 2. TS Homberg (Homberger Highländer); 3. TSG Münden I: 4. SV Oberrode; 5. DJK Oberurff; 6.Hoch das Ding Gotha; 7.SV Diemaden; 8.Judo Club Landwehrhagen; 9. TSG Münden II; 10. Steckendorfer SV

Highländer beim Methusalem-Turnier in Hann.Münden am 06.03.2010 

                             Gerhard Schmidt; Ele Lippek; Kurt Günther; Bernd Wenk; kniend: Robin Witteborn; Rudi Happe

Turnier am Samstag, den 05.09.2009 in Eschwege6. Platz

                                                                                       Mannschaft in Eschwege: Tabea, Steffi, Conny, Carina, Kai, Gerhard, Kurt, Timo, Klaus                                                                                          

Neujahrsturnier 2010 am 3. Januar in der Homberger Großsporthalle



Trainingszeiten

Mittwoch:                                                                                                                                                                                                           im Sommer:                                                                                                                                                                                                      19:00 bis 21:30 Uhr Großsporthalle nach Absprache auf der Beachanlage an der THS                                                                 im Winter:                                                                                                                                                                                                    20:30 bis 22:00 Uhr Großsporthalle
Freitag:                                                                                                                                                                                                              20:00 Uhr bis 22:00 Uhr Großsporthalle  nach Absprache auf der Beachanlage an der THS                                                         

Ansprechpartner

Klaus Mienert
Mobil: 0171 - 5085105
E-Mail: k.mienert@hts-volleyball.de